Mitmachen
Artikel

Austausch als Vorteil für SVP-Behördenmitglieder – Behördentreffen 2021

Von anderen Gemeinden lernen. Aus erster Hand erfahren, was auf Kantonsebene wirklich läuft oder wie die eigene Rekursinstanz tickt, Anliegen an den Kantonsrat mitgeben. Der informelle Austausch, den die SVP zwischen ihren Behördenmitgliedern organisiert, ist ein Vorteil, den parteilose Behördenmitglieder nicht haben und andere Parteien nicht pflegen.

5. Behördentreffen der SVP Bezirk Bülach

Von anderen Gemeinden lernen. Aus erster Hand erfahren, was auf Kantonsebene wirklich läuft oder wie die eigene Rekursinstanz tickt, Anliegen an den Kantonsrat mitgeben. Der informelle Austausch, den die SVP zwischen ihren Behördenmitgliedern organisiert, ist ein Vorteil, den parteilose Behördenmitglieder nicht haben und andere Parteien nicht pflegen.

Erfahrungsaustausch ist bei Sachfragen und für den Wahlkampf wertvoll. Die SVP Bezirk Bülach führt jährlich im Frühling ein Behördentreffen (exklusiv für SVP-Behördenmitglieder aus dem Bezirk Bülach) und im Herbst ein Herbstfest für alle Parteimitglieder durch. Vernetzung bringt Mehrwert: Vorausgesetzt man ist bürgerlich, lohnt es sich daher, mit der SVP bei Gemeindewahlen anzutreten.


Grussadresse von Benjamin Fischer, Präsident SVP Kanton Zürich

So trafen sich am Samstag, 5. Juni, rund 40 verschiedene Mitglieder aus Gemeinderäten, Parlamenten, Schulpflegen, Rechnungsprüfungskommissionen, Bezirksrat und Kantonsrat und diskutierten aktuelle Fragestellungen, aufgeteilt nach den Themengebieten Wirtschaftsstandort & Finanzen, Bau, Landschaft & Werke, Bildung, Präsidiales und Sicherheit, Soziales & Gesundheit.

Beispielsweise tauschten sich Behörden aus verschiedenen Gemeinden zu Tagesschulen aus, was in Wallisellen unter bestimmten Bedingungen funktioniert liefert für Bülach Argument, wie man es eben nicht machen sollte. Das ist nur eines von vielen diskutierten Beispielen. Ideen aus anderen Gemeinden kann man in fast allen Bereichen gebrauchen: Behindertengerechter, teurer Ausbau der Bushaltestellen? Rückforderungen der Alimentenbevorschussungen? Erfahrungen in Personalkonflikten, und, und, und …

In allen Gruppen wurden von erfahrenen Behördenmitglieder Do’s und Don’ts zum Wahlkampf in Gemeinden gesammelt, die den Sektionspräsidenten zur Verfügung gestellt werden. Die erste halbe Stunde der Tagung gehörte Kantonalparteipräsident Benjamin Fischer, der den Behörden für die Arbeit dankte und einen Ausblick auf den Gemeindewahlkampf gab. Während dem ganzen Morgen stellte die Bezirkspartei einen ICT-Fachmann zur Verfügung, der einzeln Gemeinderäte für Webauftritt, Online-Walhkampf beraten konnte.


Karin Müller-Wettstein, Bezirksratspräsidentin, diskutiert mit Behördenmitglieder aus dem Bereich Bildung

Ein reichhaltiger Apéro – für viele der Erste nach der Coronazeit – rundete den Morgen ab. Die Feedbacks waren alle positiv.

Matthias Hauser, Präsident SVP Bezirk Bülach

 

Artikel teilen
Kategorien
#allgemein #behördentagung #wahlen
mehr zum Thema
Artikel
Artikel teilen
01.06.2021, von Matthias Hauser
Warum es trotz verzerrtem Blick der Medien (man kann es auch Framing nennen) gute Güte gibt, bei... mehr lesen
Artikel
Artikel teilen
10.05.2021, von Matthias Hauser
Unser Kantonsrat Matthias Hauser fasst zusammen, warum ein Nein zum CO2 Gesetz kein Nein zur Umwelt, sondern... mehr lesen
Artikel
Artikel teilen
27.04.2021, von Matthias Hauser
Die Pandemie mit dem Virus Covid-19 führte zu weniger Sitzungen/Versammlungen als üblich. Die Anzahl Bezirksmandate konnte beibehalten... mehr lesen
weiterlesen
Kontakt
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden